Sonntag, 25. Juni 2017

Leipzig

Wir sind in Leipzig. Peters Tochter mit Mann mit Kind ziehen nach Offenburg und brauchen ein bisschen Unterstützung. Zufälligerweise ist auch unser Freund Matze in dieser Gegend und hat uns heute besucht. So stehen wir mit den Mobilen im Clara-Zetkin-Park und haben es gut. Eine Woche werden wir noch in Leipzig sein und dann geht unsere Reise weiter.

Sonntag, 18. Juni 2017

Jahrestag

Morgen ist mal wieder der 19.06.. Seit zwei Jahren sind Peter und ich unterwegs und ein Paar. Gemäß unserer Tradition können wir jedes Jahr entscheiden, ob wir weitermachen, sog. Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr.

Letztes Jahr haben wir den Blog zusammen gelegt und schon kamen keine Beiträge mehr!

Zur Zeit sind wir in Thüringen, in der Nähe von Erfurt. Hier werden wir bleiben bis Leipzig uns ruft.

Aus Spass habe ich einen Schoko-Käsekuchen gebacken mit einer Zwei drauf. Peter meinte die sieht aus wie ein Hundehaufen. Seinen Humor kenne ich ja mittlerweile.

Ja, es wird weitergehen zwischen uns und zwar sogar ziemlich gut. Wir stehen am Anfang vieler guter Tage und Reisen.

Peter geht es besser, aber auch wenn seine Leistungsfähigkeit nicht mehr zurückkommen sollte, für unser Leben reicht es aus.

Freitag, 16. Juni 2017

Warum man nichts mehr lesen kann

Seit einiger Zeit schreibe ich ein elektronisches Tagebuch. Das hat eigentlich eine Funktion zum Teilen der Inhalte in den Blog. Aber es funktioniert nicht beim veröffentlichen. Jetzt habe ich das Probleme, dass ich nicht doppelt schreiben mag.

Das Tagebuch ist mir wichtig und hat Vorrang, da ich dort auch sehr persönlich Inhalte schreiben kann.  Den PC benutze ich selten bis gar nicht. Aber nur mit dem PC kann ich schöne Beiträge schreiben. Irgendwie muss ich eine Lösung finden um Beides zu verbinden. Vielleicht ist die W-Lan fähige Kamera der Schlüssel dazu.  Die bekomme ich sehr bald.

Bis dahin wünsche ich allen ein gute Zeit.

Liebe Grüße aus dem Leben auf Rädern, das bald nicht mehr FR-EE 639 sondern M-AD 6390 heißen wird. Lediglich der Anhänger trägt noch FR-EE 193.

Montag, 24. April 2017

Sonntag

Peter ist seinen zweiten Enkel begrüßen. Die ganze Urfamilie ist im Krankenhaus versammelt. Ich genieße den Nachmittag und gönne mir eine Eisbecher.

Samstag, 22. April 2017

Samstag Mittag

An einem

 See ist es einfach schön und wenn dir Temperatur nicht mitmachen will wird eingeheizt

Donnerstag, 20. April 2017

Wieder in Deutschland

Wir sind seit Mitte April wieder in Deutschland, viel zu früh, denn es ist kalt und oft regnerisch.
Leider haben wir hier Termine und "Verpflichtungen".
Zuerst standen wir in Emmendingen auf dem WoMo-Stellplatz.
Aber da war's einfach zu voll an Ostern. Jetzt stehen wir frei an einem schönen See.

Mittwoch, 22. März 2017

Rückblick

Seit 01.01.2017 ist Peter jetzt in Rente. Unsere gemeinsame Zeit seit Juni 2015 ist geprägt von zwei Dingen. Einmal das Leben im Mobil und zum anderen die Bewältigung von Peters Erkrankung mit der daraus folgenden Verrentung. Heute hat die Rentenversicherung Peter den Bescheid zukommen lassen. Wir können es kaum begreifen, dass die Zeit der Anträge, Begutachtungen, Erklärungen und Kämpfe ein Ende hat. Jetzt kann es beginnen, unser Leben im Mobil. Eigentlich hat es längst angefangen, in den Lücken zwischen den Terminen und Kliniken. Ich bin so gespannt, was jetzt aus uns wird. Als erstes kam aber erst mal ein neues Problem, der Althymer, der eigentlich mündlichen schon verkauft war steht ab heute wieder zum Verkauf. Die Käufer konnten ihren alten nicht loswerden und somit sind sie nicht in der Lagen den Hymer zu kaufen. Zwei Fahrzeuge sind uns zu viel. Der neue Hymer bietet alles war wir zum Leben brauchen. Die Größe stimmt. Wir fühlen uns wohl und mit dem Hänger ist auch eine gute Lösung für die Motorräder gefunden worden. So nach und nach lernen wir den "Krempel" zu reduzieren. Aber nicht nur der Hymer beschäftigt uns, Susi meine Tochter hat mit ihrem Mann eine neue Wohnung in München gekauft. Da müssen wir hin im Mai, helfen und uns ummelden. So ist es wieder nichts geworden mit open End unterwegs. Doch kann ich das jetzt entspannter sehen, egal wohin wir gehen, wir leben das von uns gewählte Leben. Ich denke uns werden andere Herausforderungen treffen, wie das Lernen mit dem Umgang mit so viel Freiheit, genug gesundes Verhalten in den Alltag integrieren können, das richtige Maß an Planung und treiben lassen finden, den Kontakt zu den Bekannten und Freunden erhalten und irgendwie zur richtigen Zeit im richtigen Land sein. Zur Zeit sind wir in Spanien. Diesmal sind wir erst am 16.Februar gestartet und schon wieder auf dem Rückzug, leider oder vielleicht auch schön? Da ist ja noch die alte Garage, die ausgeräumt werden muss. Könnte sein, dass 2017 dafür das richtige Jahr wird. Aber, wenn das Wetter in Deutschland nicht mitmacht, werden wir wohl umplanan. Spanien ist nicht das einzige Land in das wir in Zukunft reisen wollen.